gemalte heimische Tierwelt in Deutschland

Tier-Malereien auf Jute-Leinwänden mit Kasein-Tempera

Nine Winderlich, Malerei, „TiefFlieger“ Vögel flattern an weissen Mageriten vorbei.

„TiefFlieger“ Schwalben sind Insektenjäger, die gezielt in der Luft nach Beute jagen. Durch ihren stromlinienförmigen Körper sind sie echte Flugkünstler. Die Beweglichkeit wird durch den gegabelten Schwanz zusätzlich erhöht. – 45 x 130 cm | 460 €

Nine Winderlich, Malerei, „PrachtVoll“  Das Glück der Bienen und Insekten in der Wildblumenwiese ist spürbar.“

„PrachtVoll“  Für Bienen sind gefüllte Blüten sinnlos, da sie keine Pollen haben. Besser sind Wildblumen und -stauden. Die verblühten Pflanzenstängel nutzen einige Bienenarten zum Nisten und Schlafen. Larven überwintern in Stängeln, die innen hohl sind und schlüpfen dann im Frühjahr. – 30 x 60 cm | 240 €


Nine Winderlich, Malerei, „WeitSprung“. Grasfrosch

„WeitSprung“. Im Schlamm verbringt der Grasfrosch ruhig und still den Winter. Aber schon Anfang Februar hüpft er zu dem Gewässer, wo er als Samen entstanden ist, um die Weichen mit seinem Ruf zu beeindrucken. - 30 x 30 cm – 180 €

„FlinkeLäufer“  Im Winter leben bis zu 20 Rebhühner zusammen, ab Frühjahr trennt sich die Gruppe. Durch ihre Gefiederfarbe sind sie gut getarnt. Sollte dies nicht ausreichen, können sie zügig laufen. – 30 x 30 cm – 180 €“ 

„WiesenWanderer“  Ist die Raupe des Mondvogels jung, dann ist sie gesellig. Im Erwachsenenalter ändert sich das. Die Puppe des Mondvogels / Mondflecks überwintert in der Erde. Ist der Nachtfalter geschlüpft, so haben seine Flügel silberne Schuppen, an dessen Enden je ein heller Fleck ist – der Mondfleck. – 30 x 30 cm – 180 €“ 


„Zuhause“  Schnecken können jederzeit eine Pause einlegen in ihrem Häuschen, das sie immer mit sich tragen. Zum Überwintern graben sie sich in die Erde ein oder ziehen sich unter Laub zurück. Eine Schleimschicht um ihren gesamten Körper hält sie dabei feucht.“ – 30 x 30 cm | 180 €

Nine Winderlich, Malerei, „WindBlüten“  Vogel-Azurjunger-Libellen sonnen sich an Pflanzenhalmen, die aus dem Wasser ragen“

„WindBlüten“  Bis die Larven der Libellen an senkrechten Pflanzen aus dem Wasser geklettert sind, atmen sie über Kiemen. Die männlichen Vogel-Azurjunger-Libellen fallen besonders durch ihre blaue Farbe auf, um die Weibchen auf sich aufmerksam zu machen. – 30 x 30 cm

„BlauMacher“  Der Ameisen-Wiesenknopf-Bläuling lässt sich als  Raupe von der Wiesenknopf-Blüte fallen. Ein spezieller Duft  weckt Interesse und Rotgelbe Knotenameisen tragen sie in ihren Bau, dort vertilgt sie in 10 Monaten ca. 600 Ameisenlarven. Schutz bei Attakten: Wollige Schuppen des Falters bleiben bei Angreifern in den Kiefern  zurück.  - 30 x 30 cm | 180 €


„SchneeWeiss“ Die Schneespiere hat unzählige wunderschöne minikleine weisse Blüten, wie aussehen, wie ein Blütenmeer im Schneegestöber. – 30 x 30 cm | 180 €

„DrunterDrüber“  Die Backentaschen des Feldhamsters dehnen sich beim Füllen mit Körnern. Ohne seine Neugeborenen zu verletzen kann er sie so an einen anderen Ort tragen. Seine Backen sind mit einer Hautschicht bedeckt, die lose ist, diese kann sich dehnen oder zusammenziehen. – 60 x 30 cm | 240 €

„SpitzenSportler“  Feldhasen schlagen auf der Flucht Haken und ändern plötzlich ihre Richtung. Sie können bis zu 80 km/h schnell laufen - 3 Meter weit und 2 Meter hoch springen.. – 30 x 30 cm


Copyright © 2018 Nine winderlich

Tel. 04551 / 90 15 26 

nw@bildermacherin.com